Logistische Netzwerke im Stresstest

Alle Unternehmen kämpfen mit den plötzlichen Ausfällen durch Corona-Erkrankungen. Dies betrifft auch die Logistiker. Überall in Deutschland und Europa müssen CargoLine Betriebe sehr spontan im Laufe der Nacht Lösungen finden, wenn geplantes Lagerpersonal plötzlich ausfällt oder Fahrer ihre Lkw nicht besetzen können.

Hier trifft die Pandemie auf eine ohnehin angespannte Personalsituation, die für jedes Unternehmen eine zusätzliche gewaltige Herausforderung mit sich bringt. In einigen Betrieben sind teilweise mehr als 50% der jeweiligen Schichten ausgefallen und dies hat bei der Be- und Entladung, bei den Abholungen und Zustellungen der Sendungen, verständlicherweise Auswirkungen.

Schmidt-Gevelsberg und die Partner der CargoLine haben sich so aufgestellt, dass jeden Morgen eine Task Force alle Betriebe durchleuchtet und unmittelbar Maßnahmen ergreift. Ziel ist es, mit geeigneten Werkzeugen dafür zu sorgen, dass einzelne Partnerunternehmen, die am Rande ihrer Möglichkeiten sind, entlastet und unterstützt werden und die Gesamtqualität des Netzwerkes hochgehalten wird.

So werden Mitarbeiter und Transportunternehmer von einem Partner an andere Standorte vermittelt und vieles mehr. Gerade in diesen Zeiten zeigt sich die Stärke eines eng zusammenarbeitenden mittelständischen Netzwerkes dessen Partner auf Augenhöhe sehr effizient und zielgerichtet alle am gleichen Strang ziehen.

Wichtig ist aber, dass auch Absender und Empfänger ihren Teil beitragen. Informationen und auch Verständnis sind hier von entscheidender Bedeutung. Bitte melden Sie Ihre Sendungen frühzeitig an (speziell Teil und Komplettpartien). Helfen Sie, dass das Fahrpersonal zügig be- und entladen wird und nutzen Sie gerade in den Wochen vor Ostern bei dringenden Sendungen ggf. auch einmal häufiger unsere Express- und Premium-Produkte.

Noch ein Wort zu Europa: Alle Themen gelten auch für das europäische Netzwerk. Hier kommen allerdings zusätzlich noch andere Aspekte hinzu. Vor dem Hintergrund der explodierten Dieselpreise gab es in jüngster Zeit in einigen Ländern vermehrt Streiks und Blockaden, massiv z.B. in Spanien. Dies führt zu teilweise erheblichen regionalen Verzögerungen. Unsere Fachabteilungen für die jeweiligen Länder sind täglich in engem Austausch mit den Partnern vor Ort und stehen Ihnen hier für Nachfragen bezüglich der dynamischen Lage immer zur Verfügung.

Wie auch schon in der Vergangenheit, können Sie absolut sicher sein, dass Schmidt-Gevelsberg den Fokus daraufsetzt, Ihre Sendungen so schnell und problemlos wie möglich zu transportieren, egal wohin in Deutschland und Europa und egal woher. Das gesamte Team steht auch in diesen sehr anspruchsvollen Zeiten zu unserer Aussage:

Schmidt-Gevelsberg - Die Maßeinheit für Qualität!