Menü
Suche

Brexit – was ist jetzt zu tun?

Update 12.01.2021

Die Verkehre nach Großbritannien laufen wieder an und die ersten Erfahrungen zeigen, dass der grundsätzliche Transportverkehr läuft und die Fahrzeuge unsere Depots in Großbritannien ohne große Zeitverzögerung erreichen.

Bei der administrativen Abwicklung hapert es noch und so entstehen unnötige Laufzeiten oder schlimmer noch, zollamtliche Probleme und Kosten. Unser gemeinsames Ziel muss es sein, jede Sendung so ordnungsgemäß wie eben möglich abzufertigen und alle aufkommenden Fragen vor dem eigentlichen Transport zu klären.

Ganz offensichtlich sind auf beiden Seiten des Ärmelkanals viele aus- bzw. einfuhrtechnische Details noch nicht ganz geklärt oder aber es gibt Interpretationsspielraum, den es eigentlich bei solchen Themen nicht geben sollte.

Bitte beachten Sie daher unbedingt deswegen folgende Punkte und stimmen sich bei Fragen direkt vor der Übergabe Ihrer Sendung mit unserem GB Team ab:

  • Alle Sendungen müssen vor Übergabe an den abholenden Fahrer über eine MRN Nummer verfügen, also eine Ausfuhranmeldung haben – auch für Sendungen unter 1.000,00 € Warenwert.
  • Bitte stellen Sie sicher, dass alle Informationen zwischen Sendungsdaten und Ausfuhrdokumenten auch identisch sind.
  • Verwenden Sie ausschließlich aktuelle Incoterms (keine nationalen Frankaturen wie Frei Haus).
  • Geben Sie in den Sendungsdaten immer den Warenwert und einen konkreten Wareninhalt an.
  • Bitte geben Sie die Kontaktdaten des Empfängers mit an (Ansprechpartner, Telefonnummer, E-Mail), damit die Formalitäten in GB vorab geklärt werden können.
  • Sendungen an private Empfänger in GB sollten auch vorher zolltechnisch genau abgestimmt werden, da es sonst zu erhebliche Verzögerungen kommen kann.

---

Stand 06.01.2021

Nach dem Austritt des Vereinigten Königreiches aus der EU endete am 31.12.2020 die sogenannte Übergangsphase, in der es praktisch keine zolltechnischen Änderungen im Warenverkehr gegeben hat.

Auch wenn es nun gelungen ist, in der letzten Minute ein Handelsabkommen zwischen der EU und Großbritannien zu vereinbaren, so müssen doch ab dem 01.01.2021 jetzt zwingend Zollförmlichkeiten, wie die Abgabe von Zollanmeldungen und Sicherheitserklärungen, erfüllt werden. Damit wird Großbritannien in diesem Kontext faktisch wie ein Drittland behandelt. Ausnahme dabei ist Nordirland, welches weiterhin Teil der Zollunion bleibt.

Wir haben Ihnen in den letzten Monaten immer wieder die zentralen Informationen rund um die nun notwendigen Schritte zur Sendungsabfertigung gegeben, möchten aber an dieser Stelle noch einmal einige besonders wichtige Punkte herausstellen:

  • Vor dem Versand muss die Lieferung nach UK beim Zoll angemeldet und genehmigt werden. Es ist zwingend notwendig, dass für alle Sendungen ein Ausfuhrbegleitdokument ABD (ab 1.000,00 € Warenwert) vorhanden ist. Dieses können wir auf Anfrage gerne für Sie beantragen, allerdings müssen wir dann einen Tag vor der Verladung (sogenannte Gestellungsfrist) alle notwendigen Informationen für eine Ausfuhranmeldung vorliegen haben.
  • Ihre Ware muss von einer formell und den Vorgaben entsprechenden Warenrechnung begleitet werden. (z.B. Sprache, Warenbeschreibung, Tarifierung, Werte, Ursprungsvermerk und Unterschriften sind zu berücksichtigen).
  • Eine Ursprungserklärung (UE) kann bis 6.000 EUR von jedem Handelspartner auf dem Handelspapier im Original 3-fach mit Unterschrift erstellt werden. Ab 6.000 EUR dürfen nur noch Registrierte Ausführer (REX) eine UE abgeben. Die REX-Nummer ist anzugeben.
  • Sofern Sie uns die Sendungsdaten per DFÜ oder WEB Order übertragen muss die sogenannte MRN (Movement Reference Number) mit übertragen werden.
  • Die Ausfuhrdokumente (ABD, Handelsrechnung, Packing List) sollten vor der Abholung an uns übermittelt werden. In der WEB Order Erfassung wird hierfür kurzfristig eine Möglichkeit geschaffen, ansonsten gerne auch per E-Mail an grossbritannien@schmidt-gevelsberg.com.
  • Sofern Sie dem Fahrer Original Dokumente mitgeben, nutzen Sie bitte immer einen Umschlag und beschriften diesen mit EXPORT GB.
  • Voraussetzung für alle Formen des Außenhandels ist die so genannte EORI-Nummer. Diese können Sie als Wirtschaftsbeteiligter online unter www.zoll.de beantragen. Um einen möglichst reibungslosen Ablauf bei der Zustellung sicher zu stellen, geben Sie uns auch bitte die EORI-Nummer des Käufers mit an.
  • Alle diese genannten Verfahren verursachen Kosten, die nach Absprache von Ihnen oder Ihrem Kunden/Lieferanten in UK zu bezahlen sind. Die Verrechnung steuern Sie mit den Incoterms bzw. Frankaturen. Bitte informieren Sie sich frühzeitig über die Rechte und Pflichten, die aus den jeweiligen Klauseln entstehen. Eine sinnvolle Empfehlung ist sicherlich z.B. die Klausel DAP („frei Haus" als Frankatur reicht nicht aus).

Schmidt-Gevelsberg hat mit seinen Partner in UK alle Maßnahmen und Abwicklungen definiert, um für Sie einen so reibungslosen Ablauf wie möglich zu gewährleisten. Natürlich ist nicht auszuschließen, dass es am Anfang noch zu einzelnen Verzögerungen kommen kann. Aber das ganze Team ist sehr zuversichtlich, dass wir bestens vorbereitet sind. Unsere internationalen Fachdisponenten für UK stehen Ihnen selbstverständlich immer gerne für Rückfragen zum Thema Brexit mit Rat und Tat zur Seite:

Export / Import Vereinigtes Königreich

Sinthuja Sriskandarajah
Tel: +49 (0) 2336 / 499 - 243
sinthuja.sriskandarajah@schmidt-gevelsberg.com

Lara Schröder
Tel: +49 (0) 2336 / 499 - 139
lara.schroeder@schmidt-gevelsberg.com

Ausfuhranmeldungen / Zollabwicklung

Petra Weiand
Tel: +49 (0) 2336 / 499 - 276
petra.weiand@schmidt-gevelsberg.com

Zollbeauftragter

Oliver Simon
Tel: +49 (0) 2336 / 499 - 140
oliver.simon@schmidt-gevelsberg.com

Schmidt-Gevelsberg und die „Schwelm ArENa“…!

Tue Gutes und rede darüber – getreu dem Motto investiert die Schmidt-Gevelsberg GmbH in die bekannte und beliebte Dreifeld-Sporthalle "Schwelm ArENa" im EN Südkreis.

Die Sporthalle hält 1.800 Zuschauerplätze bereit und wird regelmäßig für sportliche Veranstaltungen, aber auch für Events wie Kids-Day, Handwerkermesse oder beispielsweise der Landeskonferenz der Wirtschaftsjunioren zum Gala-Abend genutzt.

Natürlich ist die Halle auch Heimspielstätte der EN-Baskets-Schwelm, die sich stabil in der zweiten Basketball-Bundesliga Pro B halten und mit Ennepetaler, Gevelsberger, Schwelmer und Wuppertaler Vereinen im Jugendbereich kooperieren.

Als Sponsor der EN-Baskets und zur Erhaltung dieser attraktiven Wirkungsstätte für Sport- und Kulturveranstaltungen – stand für Schmidt-Gevelsberg fest – hier wird gerne investiert.

Wir freuen uns auf die zahlreichen kommenden Veranstaltungen und wünschen Ihnen beim Besuch der "Schwelm ArENa" viel Freude & Spaß!

Der WDR-(Fernsehen) bei Schmidt-Gevelsberg!

Der Brexit und seine aktuellen Auswirkungen – dies war das Thema beim WDR in der Lokalzeit-Dortmund am vergangenen Freitag.

Als führender Logistiker im südlichen Ruhrgebiet, mit starken Verkehren u.a. nach Großbritannien, wurde Schmidt-Gevelsberg angesprochen - um Einblick zu gewähren - hier beispielhaft die aktuellsten Entwicklungen sozusagen Live und vor Ort, zu zeigen.

In Zusammenarbeit mit einem guten Kunden und nach fast drei Stunden Drehzeit bei Schmidt-Gevelsberg, entstand so ein kurzer aber interessanter Bericht, genau an dem Tag, als die ersten größeren Verlademengen auch tatsächlich auf die Reise ins Post-EU-Großbritannien versendet wurden.

[ Gesamte Sendung: WDR Lokalzeit Dortmund 08.01.2021: Link ]

Lockdown in Deutschland ab dem 16.12.2020

wichtige Information

Erneut steht uns ein bundesweiter „harter Lockdown“ bevor. Anders als im Frühjahr, ergibt sich nun zusätzlich durch den Jahreswechsel die schwierige Situation, dass zahlreiche Empfänger vom 16.12.2020 bis 10.01.2021 keine Ware mehr annehmen werden oder bereits sogar die Warenannahme, respektive das ganze Unternehmen, geschlossen haben.

Bitte klären Sie daher unbedingt vor der Übergabe Ihrer Lieferungen an uns ab, ob Ihr jeweiliger Kunde bzw. sein Lager auch tatsächlich geöffnet hat.

Falls die Betriebe und / oder die Warenannahme geschlossen sind, werden die Sendungen kostenpflichtig an die Versender retourniert. Eine Lagerung ist nicht möglich, da nicht absehbar ist, wann die Empfänger wieder Waren annehmen können oder dürfen. Es besteht – Stand heute – die Option, dass der Lockdown über den 10.01.2021 hinaus in einzelnen Bundesländern auch verlängert werden könnte.

Gleiches gilt natürlich bei Beschaffungsaufträgen; auch hier ist es wichtig, entsprechende Einschränkungen frühzeitig zu kommunizieren.

Der Transportmarkt zeigt sich zurzeit sehr angespannt. Daher bitten wir Sie, etwaige Aktionen oder Anforderungen, die in den nächsten drei Wochen anstehen mit uns abzustimmen.

Schmidt-Gevelsberg steht täglich in engstem Austausch mit allen nationalen und europäischen Partnern, um jederzeit flexibel auf aktuelle Veränderungen reagieren zu können.

Gerne steht Ihnen unser ganzes Team für aktuelle Rückfragen rund um ihre deutschen, europäischen und interkontinentalen Transporte zur Verfügung.

Die neue CargoTime für Sie!

Das Thema Corona hat uns alle weiter fest im Griff und ist täglich in allen Medien präsent. Aber vielleicht geht es Ihnen auch so, manchmal möchte man einfach mal über andere Themen informiert werden. Trotz der Pandemie passieren täglich Dinge und unsere berufliche Welt entwickelt sich weiter.

Aus diesem Grund haben wir uns in der aktuellen Ausgabe der CargoTime ganz bewusst entschieden, einmal nicht über die unzähligen großen und kleinen Dinge rund um Corona und den Einfluss auf unser tägliches Leben zu berichten. Stattdessen möchten wir einfach über Themen sprechen, die vielleicht auch ein Stück Normalität in unserer komplexen Welt widerspiegeln.

Viele logistische Projekte sind wir trotz der priorisierten Arbeit und der Sicherstellung aller Lieferketten angegangen: Neue Partner sind in die CargoLine intergiert worden, die mittlerweile zu dem stärksten, mittelständisch geprägten Netzwerk in Europa geworden ist. Durch die Gesellschafter des Netzwerkes wurden innovative Startup Unternehmen gegründet, die zu den erfolgreichsten der Branche zählen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen der Lektüre.

 

 

CargoTime

pdf | Dateigröße 3,54 MB Download

Importe aus Fernost – hohe Mengen und geringe Kapazitäten

Richtung Europa sind alle Transportkapazitäten aus Fernost, egal ob Schiff, Flugzeug oder Zug derzeit einem extremen Nachfragedruck ausgesetzt.

Die Folgen sind bereits jetzt deutlich spürbar: Nicht nur die Raten für alle Verkehrsträger steigen sprunghaft an. Vor allem die reine Transportraumverfügbarkeit ist so knapp, dass Termine schwer zugesagt werden können bzw. kurzfristige Buchungen immer schwieriger werden. Im Kern betrifft dies vor allem China, aber auch praktisch alle anderen wichtigen Destinationen dieser Region sind betroffen.

Unsere Fachabteilungen stehen in engstem Austausch mit den Kollegen in Fernost sowie den Reedereien und Luftfahrtgesellschaften, um unter Berücksichtigung von Preis und Laufzeit und vor allem Zuverlässigkeit die jeweils besten Optionen für jede Kundenanforderung zu realisieren.

Bitte stimmen Sie sich in den nächsten Wochen eng mit unseren Kollegen der See- und Luftfrachtabteilung ab, denn es ist nicht davon auszugehen, dass sich diese Situation kurzfristig wieder normalisiert. (E-Mail: sea.air@schmidt-gevelsberg.com)

1. digitale Ausbildungsmesse HA-EN-MK erfolgreich gemeistert!

Coronabedingt sind in diesem Jahr sämtliche Ausbildungsmessen in der Märkischen Region ausgefallen. Damit Unternehmen und Jugendliche trotz Corona persönlich miteinander ins Gespräch kommen können, wurde eine digitale Alternative ins Leben gerufen, um kontaktlos, aber direkt mit Jugendlichen, zu kommunizieren.

Am Donnerstag den 12. November 2020 fand von 09 – 12 Uhr und von 15:00 – 17:00 Uhr die 1. digitale Ausbildungsmesse für die Märkische Region statt.

Über 1.800 Schülerinnen und Schüler aus Hagen, dem Ennepe-Ruhr-Kreis und dem Märkischen Kreis nahmen teil, um sich über Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. Da die angemeldeten Schulklassen teilweise mit nur einem oder wenigen Geräten an der Messe teilgenommen haben, dürfte die tatsächliche Teilnehmerzahl aber höher gelegen haben.

Auf der Online-Messeplattform waren über 100 Unternehmen aus Industrie, Einzelhandel, Gesundheit und Handwerk sowie diverse Bildungsträger und Hochschulen vertreten. Natürlich auch der Dienstleistungssektor, dem Schmidt-Gevelsberg angehört.

In zwei virtuellen Räumen stand Schmidt-Gevelsberg ganztägig den Interessentinnen und Interessenten in 1:1 Videochats mit Rat und Tat zur Verfügung. So konnten wir uns nicht nur als Schmidt-Gevelsberg den potenziellen Bewerberinnen und Bewerbern vorstellen, sondern es konnten auch alle Fragen rund um Ausbildung und die Frage „Was erwartet mich?“ beantwortet werden.

Zudem gab es Vorträge der anwesenden Unternehmen und natürlich auch einen Vortrag seitens Schmidt-Gevelsberg, der thematisch nicht aktueller sein könnte: „Was -Hamsterkäufe- mit guter Logistik zutun haben?“ Hier wurde die Neugierde geweckt und wir durften uns über zahlreiche Teilnehmer freuen. Teilnehmer, die wir vielleicht schon im Jahr 2021 als neue Auszubildende begrüßen dürfen.

Aktuell ist es noch unklar, ob im nächsten Jahr 2021 wieder Präsenzmessen stattfinden werden. Eins ist allerdings ziemlich klar: Schmidt-Gevelsberg wird - ob online oder offline - für Sie da sein!

1. digitale Ausbildungsmesse HA-EN-MK

Coronabedingt sind in diesem Jahr 2020 sämtliche Ausbildungsmessen in den bekannten Präsenzveranstaltungen abgesagt. Um dennoch persönlich miteinander ins Gespräch zu kommen, ist Schmidt-Gevelsberg bei der 1. digitalen Ausbildungsmesse der Märkischen Region vertreten.

Schmidt-Gevelsberg blickt im Jahr 2020 auf eine über 125-jährige Tradition zurück und stellt heute eines der innovativsten mittelständischen Speditions- und Logistikunternehmen im südlichen Ruhrgebiet dar. Doch Tradition alleine reicht nicht, um ständig eine der führenden Positionen in den jeweiligen Marktsegmenten einzunehmen. Top ausgebildetes und ständig weiterqualifiziertes Personal sowie permanente Investitionen in Technik und Software gelten als Markenzeichen für das Unternehmen in einem der am stärksten wachsenden Marktsegmente überhaupt: „der globalen Logistik“.

Mehr als 320 eigene Mitarbeiter/innen am Standort Schwelm im Bereich Spedition und Logistik, ca. 50 hochqualifizierte Mitarbeiter/innen in unserem IT-Tochterunternehmen ANAXCO GmbH und ca. 20 Mitarbeiter/Kfz-Mechatroniker bei dem Tochterunternehmen S-G Nutzfahrzeug Service GmbH, einem modernen Werkstattbetrieb für Nutzfahrzeuge, bieten für Kunden Lösungen in vielen Dienstleistungsbereichen rund um Transport, Logistik, Beratung und Technik.
Vielfältig sind daher auch die Ausbildungsberufe: Fachlageristen, Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung, Berufskraftfahrer, diverse IT-Ausbildungsberufe (ANAXCO), Kfz-Mechatroniker (SGN) sind nur die wichtigsten der Berufe, die die Schmidt-Gevelsberg GmbH, deren alleinige Gesellschafterin die Hans-Grünewald-Stiftung ist, mit ihren Tochterunternehmen anbietet.

SEI DABEI UND STELL DICH VOR!

Besuchen Sie uns digital:

Donnerstag, den 12. November 2020
von 09:00 - 12.00 Uhr & 15:00 - 17:00 Uhr

Link zur online Messe: https://app.vystem.io/event/digitale-ausbildungsmesse-mr

FAQ für Besucher: Informationen zur Anmeldung und Nutzung der Plattform

Wir freuen uns Sie dort begrüßen zu dürfen!

Weitere nützliche Informationen rund um die Ausbildungsmesse, finden Sie hier: https://www.agenturmark.de/1-digitale-ausbildungsmesse/digitale-messe.html

B2C Business to Consumer – Datenqualität ist entscheidend!

Der Anteil der Sendungen, die direkt an private Empfänger geliefert werden, ist in den letzten Monaten rapide gestiegen. Auch wenn coronabedingt noch nicht alle Produkte im Rahmen der Privatkundenanlieferung wieder buchbar sind (wie etwa die zwei Mann Belieferung ins Haus), so hat sich die Abwicklung grundsätzlich hervorragend bewährt. Arbeitsgruppen innerhalb der CargoLine haben jetzt hunderte von Sendungen und alle QS-Prozesse nach Störungen und Verbesserungspotentialen analysiert.

Absolut entscheidend für den reibungslosen Ablauf, so das Kernergebnis der Untersuchengen, ist die Datenqualität bei der Auftragserteilung. Anders als Paketdienste ist es für Stückgutanlieferungen unerlässlich, die genauen Kontaktdaten des Empfängers zu erhalten (Mobil (!) Nummer und / oder eine Email Adresse), weil nur damit die Grundlage einer erfolgreichen und reibungslosen Zustellung gelegt werden kann.

Des Weiteren spielen hier genaue Sendungsdaten mit Stellplatzangaben und Abmessungen eine noch wichtigere Rolle als bei üblichen industriellen Sendungen, weil die Ware häufiger sperrig ist. Eine Erkenntnis der Arbeitsgruppen war auch, dass der Anteil der grenzüberschreitenden B2C Sendungen, vor allem in unsere westlichen Nachbarländer, ebenfalls stark gestiegen ist.

Da wir davon ausgehen, dass B2C Sendungen weiterhin eine starke, vermutlich sogar weiter wachsende Bedeutung in der Stückgutlogistik haben werden, ist es unser Ziel, die entsprechenden Dienstleistungsprodukte weiter auszubauen und zu internationalisieren. Bereits Anfang des Jahres sollen dazu neue europäische Produkte entwickelt werden, um unseren Kunden auch in diesem Bereich beste Marktchancen zu eröffnen.

Deutliche Mengensteigerung im Oktober – Wachsende Mengen treffen auf angespannte Marktlage

Im Oktober ist die Nachfrage nach Transportraum sprunghaft angestiegen. Was zunächst einmal positiv klingt, stellt uns in fast allen Bereichen vor derzeit nicht geringen Herausforderungen. Zwar freuen wir uns über eine offensichtlich spürbare Erholung - in Teilen sogar über ein „Herbstgeschäft“- aber das Angebot an Laderaum, egal ob in Deutschland, in Europa oder Interkontinental, ist bei weitem nicht auf dem Niveau des Vorjahres.

Schmidt-Gevelsberg arbeitet bis dato erfolgreich sehr intensiv und situativ mit allen Netzwerkpartnern an Lösungen, um den teilweise extremen Mengenschwankungen gerecht zu werden. Engste tägliche Abstimmungen innerhalb der CargoLine haben bis dato dazu beigetragen, dass wir, anders als andere große Netzwerke, alle unsere grundsätzlichen Laufzeitaussagen nicht nach oben anpassen mussten. Eine wesentliche Rolle spielt hier unser extrem starker Direktverkehrsanteil, gepaart mit der oft jahrzehntelangen engen Zusammenarbeit mit Frachtführern und ausländischen Partnern.

Tipp für die kommenden Wochen: Stimmen Sie wichtige Terminsendungen mit uns ab und nutzen Sie die verschiedenen nationalen und europäischen Fix- oder Expressprodukte.