Menü
Suche

Hans-Grünewald-Stiftung

Der Tradition verbunden - den Menschen verpflichtet

Über die Hans-Grünewald-Stiftung werden die ethische Verantwortung und das pflichtbewusste Handeln gegenüber Menschen innerhalb und außerhalb des Unternehmens wahrgenommen.

Aus dem Nachlass der letzten Geschäftsinhaberin Auguste Schmidt entstand 1981 die nach ihrem Ehemann und langjährigen Speditionsleiter benannte Hans-Grünewald-Stiftung. Aus ihrer sozialen Verantwortung und um den Fortbestand des Unternehmens zu sichern, übertrug Auguste Schmidt den Firmenbestand per Testament in eine wohltätige Stiftung. Der Stiftungszweck liegt in der Förderung regionaler Einrichtungen zur Jugend- und Altenhilfe. Mit diesem Engagement lebt die Wertevorstellung von Hans und Auguste Grünewald tagtäglich weiter. Bis heute wurden zahlreiche Projekte mit über neun Millionen Euro gefördert.

Zur Webseite der Hans-Grünewald-Stiftung